erste Miniküche in Bau

Ich war gerade schon dabei die erste MiniKüche aufzubauen und wollte schon den Wasserhahn an der Spüle setzen, da schaue ich doch noch mal ins Internet.

Mir hat das irgendwie nicht gefallen, einfach ein Loch ins Blech zu stanzen und da habe ich diese Anleitung gefunden – gefällt mir persönlich viel besser.

Bohrung für Spülarmatur

Loch für einen Wasserhahn in das Blech für ein Spülbecken bohren. Egal von welchem Hersteller und welchen Sockeldurchmesser die Grundplatte hat.
Hilfsmittel:
1.Bleistift
2. ein Blatt Papier
3. Schere
4. Tesafilm
5. Hss-Bohrer 3mm, 10mm, 12mm
6. Bohrmaschine
7. Rundfeile
Man nehme die Armatur drehe sie um und lege das Blatt Papier auf den Boden mit den Anschlüssen, der Bohrung für die Befestigungsschraube und der Rille für den Dichtungsring. Mit dem Bleistift rubbelt man über das Papier. Es entsteht ein Abbild der Bodenplatte mit den Anschlüssen und der Dichtungsrille. Jetzt den Wasserhahn auf das Blech des Spülbeckens an der Stelle positionieren wo er montiert werden soll. Mit dem Bleistift den Umriss auf dem Blech markieren. Nun mit der Schere das Abbild der Bodenplatte aus dem Blatt schneiden und auf der angezeichneten Stelle auf dem Blech der Spüle mit Tesafilm aufkleben. Das ist nun die Bohrschablone. Wichtig: vergewissern wo die Bohrung der Befestigungsschraube für den Wasserhahn liegen muss und wo die Wasseranschlüsse liegen müssen (nicht um 180 Grad drehen!!!!!, du hast nur eine Chance oder brauchst dann eine Lochstanze). Also noch mal Armatur auf das aufgeklebte Blatt stellen und kontrollieren. Mit dem feinen Bohrer in das Zentrum der Löcher für die Wasseranschlüsse und die Befestigungsschraube ein Loch bohren. Dann mir dem 12mm Bohrer die Wasseranschlüsse aufbohren und mit dem 10mm Bohrer das Loch für die Befestigungsschraube erweitern. Mit der Feile die Ränder entgraten. Wasserhahn mit Dichtungsring auf die Bohrung stellen und mit den Wasserschläuchen von unten verbinden. Mit der Befestigungsschraube festklemmen. Fertig!
Die Armatur sitzt und wackelt nicht und der Dichtungsring ist dicht.

http://www.dasheimwerkerforum.de/threads/welche-groesse-fuer-meine-spuelarmatur.906/

Ich muß sagen, das gefällt mir viel besser. Also morgen nochmal los und ein paar Eisenbohrer holen (ich müßte meine sonst ewig suchen). 

Stand 03.06.2016 – wir warten immer noch auf den Monteur für die Heizung!

Tja, das kommt wohl davon, wenn man günstig einkauft.

Die Heizung ist zwar komplett installiert, aber sie ist noch nicht einmal gelaufen.

Ich glaube ja schon langsam, bis das meine rumänische Firma hinbekommt, ist die Garantie von dem Teil schon abgelaufen.

Jetzt könnte man natürlich sagen: „Ist doch nicht so kalt, geht jetzt auch erstmal ohne Heizung.“ – aber das geht leider nicht. Denn mit der Heizung haben wir auch erst warm Wasser. Und ohne das, geht hier erst einmal gar nichts.

Vor ca 3 Wochen hat es geheißen, der Monteur kommt, sobald er Zeit hat. Nur leider hat mir niemand gesagt, wann er Zeit hat.

Reinigung abgeschlossen

Die Zimmer sind sauber

Nein, nicht nur die Zimmer, es ist alles sauber. Die Mädels haben ganze Arbeit geleistet und ich kann die Truppe echt empfehlen.

Wer mal sein Heim / Haus komplett reinigen lassen will – und das auch noch zu humanen Preisen, einfach melden.

Die Rauchmelder sind leider noch nicht eingetroffen.

das Leck wird (vielleicht erst) Mittwoch geschlossen

Die Handwerker haben zumindest mal den Bereich eingrenzen können, woher das Wasser kommen könnte.

Sicher sind sie natürlich noch nicht. Machen können sie jetzt auch noch nichts. Es fehlen Teile.

Auch alle Waschbecken bekommen einen neuen Ablauf – oder wie auch immer das heißt. Das Verbindungsstück Waschbecken – Siffon ist nicht ganz dicht. Billig-Scheiß eben. Werden alle ausgetauscht … vielleicht! Sie müssen erst noch mit ihren Chef reden.

So eine Baustelle kann schon Nerven kosten. Gottseidank bin ich immer noch ziemlich locker drauf. Warum auch nicht? Ich bin verheiratet, da braucht man Nerven 😀

Fenster putzen und das Leck schließen

Die Handwerker kommen – naja, sie wollten schon da sein. Aber das kennt ja jeder. Die sind selten pünktlich.

Dafür ist die Putzkolonne schon wieder da und ich wußte das gar nicht. Die haben ja richtig Glück, dass ich schon hier bin – wegen der nichtanwesenden Handwerker 😀

Heute sind die Fenster im UG dran und die Büroräume. Kommende Woche dann die Abschlußreinigung (nochmal überall durchwischen).

In der Zeit sollte auch der Typ kommen, der mir die Heizung in Gang bringt.

Baureinigung (nicht ganz) abgeschlossen

die Baureinigung habe ich erst einmal unterbrechen lassen

Die Reinigung ging schneller voran, als ich dachte. Und dann tritt mittendrin noch ein Wasserschaden auf. Hatte ich ja schon von berichtet.

Also das Reinigen erst einmal unterbrechen lassen, weil jetzt die Handwerker wieder ins Haus müssen. Und das gibt genug Dreck.

Die undichte Stelle war schnell gefunden und ausgetauscht worden. Aber dabei haben die Handwerker gleich noch eine undichte Stelle gefunden auch die wurde im Laufe der nächsten Tage gerichtet. Und damit war die Woche dann auch schon wieder vorbei.

 

zwei kleine Wasserschäden

Wäre auch zu schön, wenn Alles beim Erstenmal funktionieren würde

Zwei kleine Wasserschäden.
Einer im Gästeklo und einer in der Dusche von einem Zimmer.

Wenn ich die Handwerker mittlerweile nicht so gut kennen würde, dann könnte ich denken, dass jetzt alles gut ist. Aber ich denke, das ist erst der Anfang der Schäden, die noch auf mich zukommen.

Aber ich sollte den Teufel nicht gleich an die Wand malen. Wer weiß, vielleicht habe ich ja doch mehr Glück als Verstand 😉